© 2023 by Design for Life.

Proudly created with Wix.com

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

Die Küchenplanung steht

September 13, 2017

Ein weiterer Schritt zum Traumhaus ist getan: Die Küchenplanung ist abgeschlossen und die Küche bestellt.

Wir haben uns letztlich für Hansa Complet Küchen (HCK) in Hamburg entschieden. Die Beratung durch Frau Jessen war großartig und wir hatten gleich von Anfang an das Gefühl, dort gut aufgehoben zu sein. Beim ersten Termin hat die Beraterin nach unseren Wünschen und nach dem Budget gefragt - zwei Faktoren, die oft nur schwierig harmonieren :D

Beim zweiten Termin hatte sie bereits eine 3D-Simulation der künftigen Küche vorbereitet (unser erster Blick auf den künftigen Ess- und Wohnbereich!!). Danach haben wir die weitere Ausstattung (Geräte, Armaturen, Steckdosen, Schrankausstattung) besprochen. 

 

Die Küche, für die wir uns entschieden haben, ist vom Hersteller Schüller. Die grifflosen Schränke und auch die Leisten sind volllackiert. Insbesondere bei den Leisten ist das leider nicht immer der Fall und nicht alle Verkäufer weisen darauf hin, wenn sie von "volllackiert" sprechen.  

Zunächst hatten wir uns graue Fronten mit heller Arbeitsplatte vorgestellt. Wäre sicher auch schick gewesen, aber letzten Endes haben wir uns dann doch für weiße Fronten mit einer grauen Arbeitsplatte aus Kunststein entschieden, da man hier sicher sein kann, dass die Fronten auch noch in einigen Jahren erhältlich sein werden und da weiß einfach klassisch und zeitlos ist. 

 

Worauf man beim Kauf achten sollte:

Schränke und Fronten: Auf bekannte Hersteller zurückgreifen und sich im Zweifelsfall erkundigen, wer genau die Schränke produziert. Bei der Oberfläche der Fronten habt ihr die Wahl zwischen vielen verschiedenen Möglichkeiten (Glas, lackiert etc.), je nach Geschmack und Geldbeutel. Für einen Überblick empfiehlt sich u.a. diese Seite: https://www.kuechen-atlas.de/kuechenplanung/grundlagen-kuechenplanung/qualitaet/

Ansonsten muss jeder sich selbst überlegen, welche Prioritäten bei der Planung gelten: Spezielle Geräte (z.B. Dampfgarer, Tellerwärmer, Side-by-Side-Kühlschrank), Armaturen, Barbereich, Stauraum.

Fast bei jedem Gerät gibt es Abstufungen hinsichtlich Fähigkeiten und dementsprechend auch bei den Preisen. Solltet ihr mit einem Induktionsfeld liebäugeln, überlegt euch, ob ihr gleich auf Flächeninduktion gehen wollt, was etwas mehr kostet, aber dafür einige Vorteile beim Kochen bringt. 

 

Noch ein Tipp zum Schluss: Eine neue Technik sind Heißwasserarmaturen, die auf "Knopfdruck" kochendes Wasser liefern. Somit ersetzen sie die herkömmlichen Wasserkocher. Allerdings sind diese Armaturen noch recht kostspielig, was wohl der einzige Nachteil ist. 

Hier findet ihr zwei Anbieter:

https://www.quooker.de/de

https://www.grohe.ch/de_ch/kueche-kollektion/kuechenarmaturen-grohe-red-kochendes-wasser.html 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon
FOLLOW ME
SEARCH BY TAGS
Please reload

FEATURED POSTS

July 25, 2017

Please reload

INSTAGRAM

1/9
ARCHIVE
Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now